Frauen in der Geschichte VIII

Frauen in der Geschichte VIII

Zwischen Muttergottheiten und Männlichkeitswahn

Für heutige Mädchen bedeutet es eine unbestreitbare Benachteiligung wenn ihnen im Unterricht Frauengeschichte vorenthalten wird. Auch für Jungen stellt es eine überflüssige und unerwünschte Verengung dar.. Diese Feststellung ist unter theoretisch und praktisch mit dem Problem Vertrauten nicht mehr zweifelhaft. Eine Abhilfe im Unterrichtsalltag begegnet allerdings beträchtlichen Schwierigkeiten: Der Forschungsstand hat sich zwar im letzten Jahrzehnt erstaunlich verbessert, ist aber weit davon entfernt, zur Geschichte aller Epochen und Regionen durchlaufend frauengeschichtliche Ergänzungen, Kompensationen oder gar feministische Deutungsmuster zu liefern. Zudem hat die Bereetellung von Modellen und Materialien für den Unterricht mit dem Fortgang der Wissenschaft nicht Schritt gehalten.

Kategorie

Herausgeber

Kuhn, Anette
von Borries Bodo
Verlag
Pädagogischer Verlag Schwann-Bagel GmbH

Freigabe durch

die Herausgeberin, Frau Professor Annette Kuhn mit bestem Dank