Biographie

Wenn auch meine Paläste zerfallen sind

Buch Titel

In ihrer erzählerischen Annäherung an Else Lasker-Schüler gelingt Elfi Hartenstein ein mit großer Sensibilität gezeichnetes Porträt der Dichterin. Sie konzentriert sich dabei auf nur sieben Monate um die Jahreswende 1909/1910. In dieser Zeit ging Else Lasker-Schülers Ehe mit dem zehn Jahre jüngeren Herwarth Walden in die Brüche.

Djuna Barnes

Buch Titel

»Die so reizende und begabte Djuna Barnes kam in der ersten Hälfte der zwanziger Jahre nach Paris. Sie war ganz entschieden eine der talentiertesten und faszinierendsten Gestalten der literarischen Welt im Paris der zwanziger Jahre.« So erinnert sich Sylvia Beach, erste Verlegerin des Ulysses von James Joyce, deren Buchhandlung zum Treffpunkt der Literaten und Literaturen wurde

Genossin Tschiang Tsching

Buch Titel

»Ich habe noch mit keinem anderen Ausländer über meine Vergangenheit gesprochen. Sie sind die erste, der ich davon erzählt habe.«
Tschiang Tsching zu Roxane Witke (12. August 1972)
 

Das Leben der George Sand

Buch Titel

Die zigarrenrauchende und hosentragende George Sand hat ... nicht die geringste Ambition, in die Männerrolle zu schlüpfen, um den Männern auf ihrem Gebiet Konkurrenz zu machen. Sie ist Frau, ganz und gar, und will nichts anderes sein. Sie will eben der Rolle der Frau wieder ihre ursprüngliche Geltung verschaffen gegenüber der großspurigen Patronage der Männer ihrer Epoche.

Agnes Smedley

Buch Titel

»A first-rate biography - rich in detail, lucide in expression and judicious in interpretation
John Patrick Diggins, New York Times Book Review

Die Zeit der Schurken

Buch Titel

Als Lillian Hellman und ihr Lebensgefährte, der berühmte Krimi-Autor Dashiell Hammet, zu den McCarthy-Verhören geladen werden, verlieren die beiden nicht nur viel Geld und Aufträge, sondern vor allem zahlreiche vermeintliche Freunde, die sich plötzlich von ihnen abwenden.

Bettina und Achim

Buch Titel

Drei Frauen zum Beispiel

Buch Titel

Simone Weil (für das Proletariat engagierte französische Jüdin) flüchtet sich, isoliert und verzweifelt, in die Mystik. Isabel Burton (mustergültige Ehefrau im viktorianischen England) teilt alle Abenteuer ihres Mannes, vernichtet nach seinem Tod sein Lebenswerk. Karoline von Günderrode (Stiftsfräulein im Frankfurt der Frühromantik) verliebt sich in einen verheirateten Mann, begeht Selbstmord.