Weibliche Emanzipation

Frauen in der Geschichte III

Buch Kapitel
  • »Was wir nicht wollen und niemals, auch nicht in noch so fernen Jahrhunderten wünschen und bezwecken, ist die politische Emancipation und Gleichberechtigung der Frauen.«[1]

Von Frau zu Frau

Buch Titel

Dieser Band mit Beiträgen von 18 Therapeutinnen der verschiedensten psychotherapeutischen Schulen aus dem deutschsprachigen Raum gibt erstmals einen Überblick über den Stand der feministischen Therapie quer durch alle Fachrichtungen.

Woman in sexist Society

Buch Kapitel

A good deal of the philosophy of women's liberation is widely accepted (if not universally acceptable) in America today; in more progressive political circles it is recognized as having significant meaning for other broader movements of social change.

Lives of courage

Buch Titel

In 1987 and 1988, Diana Russell journeyed from America to the land of her birth to learn about the special role of women in the ongoing struggle against apartheid in South Africa. The fruit of her research is this extraordinary book: the firsthand accounts, in their own words, of twenty-four women activists.

Schimpfende Weiber und patriotische Jungfauen

Buch Titel

In 19 Beiträgen untersucht eine Frauen-Projektgruppe des Tübinger Ludwig-Uhland-Instituts für Empirische Kulturwissenschaft weibliche Lebenswelten und Formen weiblicher Politik vor und während der Revolution 1848/49.

Drei Frauen zum Beispiel

Buch Titel

Simone Weil (für das Proletariat engagierte französische Jüdin) flüchtet sich, isoliert und verzweifelt, in die Mystik. Isabel Burton (mustergültige Ehefrau im viktorianischen England) teilt alle Abenteuer ihres Mannes, vernichtet nach seinem Tod sein Lebenswerk. Karoline von Günderrode (Stiftsfräulein im Frankfurt der Frühromantik) verliebt sich in einen verheirateten Mann, begeht Selbstmord.